Microsoft – 3 neue Forschungscenter für Internetsuche

3. Oktober 2008 Kommentieren Autor:

Microsoft gibt sich nicht geschlagen im Kampf um die Führungsposition in der Internetsuche. Seit der Einführung der selbstentwickelten Microsoft-Suchmaschine im November 2004 sind die Marktanteile von Microsoft in Europa und Amerika stetig gefallen. Drei neue Forschungszentren in Frankreich, Grossbritannien und Deutschland sollen helfen, das Blatt zu wenden.

Das European Search Technology Centre (STC) besteht aus drei „Centers of Excellence“, in der Nähe von Paris, in London und München. Dort sollen laut Microsoft Chef Steve Ballmer, „einige hunderte“ Mitarbeiter Arbeit bekommen. Das europäische Center wird sich, neben der Weiterentwicklung der Microsoft-Internet Suchmaschine, mit neuen Typen der Suche beschäftigen. Dazu gehören mobile Suche, Video- und Bildersuche . Auch Anzeigenprodukte sollen entwickelt werden.
Die wahren Befürchtungen sind weniger die technischen Fortschritte, sondern die Führungsrolle von Google im Online-Anzeigengeschäft. Das ist der Markt der tatsächlich die Gewinne abwirft. Google finanziert sich zu mehr als 98% über das Anzeigengeschäft.

Ballmer sagt gegenüber der New York Times: „Wir sind die Herausforderer, nicht die Führer. Aber die Internetsuche ist noch im frühen Kindersalter. “
In einem Interview mit der BBC stellt Ballmer Microsoft sogar als David gegen Goliath Google dar. „Wünsche ich mir, wir hätten einige Jahre früher in die Suche investieren sollen?“ fragt sich Ballmer gegenüber der BBC und fügt ohne zögern die Antwort hinzu:“Ja“.

Die bereits von Microsoft unterhaltenen, mehr als 40 Forschungs-, Entwicklungs- und Innovationscentren in Europa werden nun vom STC ergänzt.

Diese Ankündigung folgt anderen in diesem Jahr getätigten Investitionen im europäischen Markt. Dazu gehört der Erwerb des norwegischen Suchspezialisten für Unternehmenssuche FAST, den britischen Anbieter von lokaler Suche und geografischen Kartendiensten Multimap und das Unternehmen Grienfield einschliesslich dem aus Deutschland stammenden Preisvergleichsdienst Ciao.i

Siehe auch Beiträge:
Microsoft plant europäisches Suchtechnologie Center
Übernahme von FAST Search & Transfer durch Microsoft abgeschlossen

Externer Verweis:
Microsoft Websuche: Live.com

Kategorie: MSN
Kommentieren zu “Microsoft – 3 neue Forschungscenter für Internetsuche”

Eine Nachricht hinterlassen